Einsätze 2020

12.07.20 4:00 Brandmeldeanlage Firma EK-Pack

Die Brandmeldeanlage der Firma EK Pack registrierte um ca 4:00 einen Druckabfall in einem der Sprinklerkreise.

 

Woraufhin die Feuerwehren Ermengerst und Wiggensbach zum Einsatz ausrückten. Am Einsatzort kontrollierten wir die von der BMA angezeigten Kreise. Zum Glück fanden wir weder ein Feuer noch einen  Wasseraustritt aus den Sprinklern. Die BMA wurde wieder zurückgesetzt und wir konnten gegen 4:45 wieder abrücken. Bei diesem Einsatz waren von der Feuerwehr Ermengerst 29 Kameraden vor Ort.


Das schießt den Vogel ab!!!

Am heutigen Sonntag den 05.07.2020 um 18:36 ging der Alarm ein:

„Habicht Junges sitzt seit ca. 4 Std. auf der Fensterbank und schreit nach seiner Mutter“

Daraufhin eilten ca. 30 freiwillige Ermengerster Feuerwehrler zum Feuerwehrhaus. Als wir erfuhren, dass es „nur“ ein Habicht-junges ist, haben wir das LF mit 7 Mann besetzt, Mundschutzmasken aufgesetzt und sind zum Einsatz ausgerückt. Die restlichen Einsatzkräfte blieben am Feuerwehrhaus.

Am Wohnhaus angekommen, sahen wir das Junge wohlauf auf dem Fenstersims sitzen. Unser Kommandant telefonierte an der Einsatzstelle mit einem Falkner was zu tun ist. Sein Rat: „Dort sitzen und in ruhe lassen. Seine Mutter kommt und das ganze ist erledigt.

Der Sarkasmus in diesem Bericht ist Absicht und soll nicht falsch verstanden werden. Die Nummer 112 ist für Notfälle. Bei diesen rücken wir gerne aus und tun was wir können. Jedoch muss man auch unsere Lage verstehen.

Wenn hier in Ermengerst die Sirene geht, wissen wir nicht was uns erwartet. Wir gehen von einem Notfall aus bei dem Eile geboten ist.

Wir waren heute um 18:36 bei unseren Familien beim Grillen, beim Sporteln, bei der Hofarbeit oder oder oder…

Wenn der Alarm kommt, lassen wir alles stehen und liegen und fahren so schnell wie möglich zum Feuerwehrhaus. Darum die Bitte – bei Notfällen, zögern Sie bitte nicht die 112 zu wählen!! ABER – bei allem anderen ist es auch möglich auf unsere Homepage zu gehen und den Kommandanten um Rat zu fragen!

Abschließend wünschen wir dem Vogel natürlich alles gute und hoffen, dass er gut wieder nach Hause kommt.

 

Ps: es sei noch Erwähnt, dass die Hausbewohner diesen Einsatz nicht verursachten. Vielen Dank an alle, die uns so nett empfangen und bewirtet haben.


 14.06.2020 13:12

Um 13:12 ging der Alarm ein „ Keller steht mit ca 100m³ unter Wasser“.

Der Regen und der Hagel hatten ein Kellerfenster Eingedrückt. 

Die FFE leistet hier technische Hilfe beim Auspumpen.


Starkregen mit Hagel in Ermengerst

 

13.06.20 20:50

Der Starkregen mit Hagel verursachte für die Ermengerster Wehr zwei Einätze in der Straße „an der Säge“.

Da der Regen zwar heftig aber nur sehr kurz war konnten die meisten Anwohner das eingetretene Wasser selbst wieder aus dem Keller bringen.

 


06.06.2020 

Die heutige Alarmierung war wegen einer Ölspur die sich durch Ermengerst zog.

Die Gefahr war mit ein paar Sack Ölbinder jedoch schnell wieder gebannt.


Am 28.04.2020 ging um 19:00 Uhr die Sirene in Ermengerst und Wiggensbach.

Auf dem Alarmfax stand:

Türöffnung in der Mariabergerstraße mit unklarer Lage. Eile geboten.

Die Ermengerst Wehr war innerhalb weniger Minuten mit 16 Personen vor Ort.

Kurz darauf traf die Wiggensbach Wehr mit dem Türöffnungssatz ein und verschaffte dem Notarzt und der Polizei Zugang.

 

16 Feuerwehrler von Ermengerst waren ca. 1h im Einsatz.


02.04.2020

Eine 1,5 km lange Ölspur auf der Mariberger Straße war der „klein“ Einsatz der Ermengerster Wehr.

Hier Bewährte sich wieder einmal unser MTW (Mannschaftswagen).

Kofferraum auf, Ölbinder rein, Gerfahr aus der Welt.

Im Einsatz war hier ein Mann ca 2h.